Den Sitzmarathon mit diesen Tipps entschärfen
Das hilft gegen den Sitzmarathon

Den Sitzmarathon mit diesen Tipps entschärfen

Viel zu viele Menschen in den westlichen Industrieländern sitzen viel zu lange. Entweder im Büro oder zunehmend im Homeoffice. Da ein Jobwechsel selbstverständlich für die meisten nicht in Frage kommt, sind andere Maßnahmen nötig. Mit diesen Tipps kannst Du den Sitzmarathon entschärfen:  

Der Sitzmarathon und seine Auswirkungen

Zu langes Sitzen hat teils kann dramatische Auswirkungen auf Deine Gesundheit. Studien haben gezeigt, dass der dadurch bedingte Bewegungsmangel das Risiko für chronische Krankheiten deutlich erhöht. Das gilt nicht nur für offensichtliche Probleme wie Rückenschmerzen und Übergewicht. Auch mit Krebs und Diabetes steht der Sitzmarathon in Verbindung.

  • Da immer mehr Menschen am Computer arbeiten, ist es nicht ungewöhnlich, dass die meisten von uns zwischen 12 und 15 Stunden pro Tag sitzen.
  • Einschließlich der im Auto verbrachten Stunden und der Zeit, die wir nach der Arbeit auf der Couch verbringen.
  • Wenn man die rund 7 bis 8 Stunden Schlaf hinzurechnet, bewegen sich viele von uns täglich nur noch eine bis maximal vier  Stunden pro Tag. 

Deshalb hier die besten Tipps, wie Du Deine Bewegungsbudgets erhöhen kannst: 

Möglichst oft im Stehen arbeiten

Ähnlich wie Homefitness-Equipment erleben auch Stehschreibtische einen Boom. Gut so, denn es ist sehr vernünftig, immer mal wieder im Stehen zu arbeiten. Ideal sind höhenverstellbare Schreibtische, die heute auch nicht mehr so teuer sind wie noch vor ein paar Jahren. Wer noch kein derartiges Möbel hat, sollte trotzdem immer mal wieder aufstehen. Etwa beim Telefonieren oder auch bei Video-Meetings. 

Regelmäßiger Aufstehalarm

Vermutlich kennen das viele aus eigener Erfahrung. Sie sind derart in die Arbeit vertieft, dass man die Zeit vergisst. Schnell sind drei Stunden im Sitzen vorbei. Wer also sicherstellen will, sich regelmäßig zu bewegen, sollte einen Alarm einrichten. Das geht ganz leicht am Computer oder Smartphone. Hilfreich auch viele Fitness-Apps, die dabei helfen sich tagsüber ausreichend zu bewegen. Täglich 10 000 Schritte sollten es sein.

Unbedingt zusätzlich Sport treiben

Wer einen sitzenden Job hat, sollte unbedingt zusätzlich regelmäßig Sport treiben. Ideal ist eine Kombination aus Ausdauersport und Krafttraining. Am besten zwei, besser drei oder viermal in der Woche. Je nach Häufigkeit sind 30 bis 60 Minuten ideal.  

Schreibe einen Kommentar